Kartenpunkte

Karte anzeigen

03.04. SMART Pannonia - Pilotprojet Neufeld

03.04.2017


SMART Pannonia - Ziel ist, den Raum Burgenland/Westungarn wieder als eine gemeinsame funktionierende Region erlebbar zu machen. Die Mobilität der Menschen und Güter ist eine wesentliche Grundlage dafür. Das überregionale Konzept wird dabei bis auf Gemeindeebene geführt.
Am 3.4.2017 fand im Neufelder Seeresort die Pressekonferenz zu SMART Pannonia statt. Über das Projekt sprachen Bürgermeister Michael Lampel, DI Roman Michalek (Leiter Verkehrsplanung), Mag.Peter Zinggl vom Land Burgenland und Landesrätin Astrid Eisenkopf, die auch das für Neufeld erstellte Mobilitätskonzept an Bürgermeister Lampel überreichte.

Im Vorfeld der Erstellung des Konzeptes gab es Erhebungen, Checks und Recherchen durch Experten vor Ort mit anschließenden Gesprächsrunden mit Bürgermeister Michael Lampel.

Für Neufeld ist es ein kostenloses Mobilitätskonzept, für das sich Bürgermeister Michael Lampel eingesetzt hat. Unter die Lupe genommen wurden der öffentliche Verkehr, Auto- und Radverkehr, Fußwege so wie e-Mobilität. Auf Grund der besonderen Gegebenheiten in Neufeld wie: Kleines Gemeindegebiet, stark steigende Bevölkerung und damit steigender Verkehr zu den Schulen, Kindergärten und Kinderkrippen, Verkehr durch wachsende, angrenzende Industriegebiete, Verkehr durch Seetourismus mit rund 130.000 Gästen pro Saison bzw. Seesiedlungen wurde Neufeld zum Pilotprojekt.

SMART Pannonia - in den letzten Jahren wurde intensiv an den zentralen Fragen der zukünftigen Mobilität im grenzüberschreitenden Raum Burgenland/Westungarn gearbeitet. Grenzüberschreitende von der EU geförderte Mobilitätsprojekte legten die Basis für eine direkte Kooperation sowohl auf Verkehrsanbinderseite als auch auf politischer Ebene. Nun gilt es diese Entwicklung - aufbauend auf den Ergebnissen der Studien aus bereits abgeschlossenen Projekten fortzusetzen. Große Themen wie Investitionen im grenzüberschreitenden Eisenbahnbereich müssen gemeinsam bearbeitet werden.
Eine besondere Herausforderung stellt die Mobilität von Bürgerinnen und Bürgern in dünnbesiedelten ländlichen Regionen dar. Hier gilt es zu einem ein Informationsangebot der bestehenden Mobilitätsangebote vor Ort in den Gemeinden anzubieten und auch das Mikro-ÖV-Angebot zu erweitern bzw. bestehende Buskonzepte zu optimieren. Um die kleinräumige Erreichbarkeit besonders in der ländlichen Region zu verbessern, sollten Angebote/Infrastruktur für den Alltagsradverkehr optimiert werden.
Aktuell
DI Roman Michalek, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Bürgermeister Michael Lampel, Mag. Peter Zinggl

Sehen Sie auch die Fotogalerie: 03.04.2017 Pressekonferenz Mobilitätskonzept Gem. Neufeld

telefonischer Kontakt

Tel.: 02624/52320
Fax: 02624/52320-22

Postadresse

Hauptstraße 55, 2491 Neufeld an der Leitha, Austria

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo07:30−12:00
Di07:30−12:0013:00−19:00
Mi07:30−12:00
Do07:30−12:00
Fr07:30−12:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail

post@neufeld-leitha.bgld.gv.at